FAQ individuelle Hilfen in der Krise

Zurück

Stand: 07. November 2022
(Die Antwort öffnet sich mit Klick auf die Frage)

Durch die derzeitige Krise bin ich wieder/ tiefer in die Sucht abgerutscht. Wo kann ich mir Hilfe holen?

Auf dieser Seite findest du Beratungsstellen in deiner Nähe. Hier wird dir sofort geholfen und die Beratung ist kostenlos.

Durch die Krise ist unsere Familie emotional belastet. Wo können wir uns Hilfe holen?

Hamburg hat eine Reihe von Angeboten und Einrichtungen, die Familien bei Problemen unterstützen und Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder beraten. Eine Übersicht von kostenlosen Beratungsangeboten – vor Ort, telefonisch oder online – finden Sie im Familienwegweiser.

Die Kosten für Tierfutter und Besuche bei Tierärzt*innen steigen enorm. Was mache ich, wenn ich Probleme habe, diese zu bezahlen?

Es gibt die Hamburger Tiertafel, die ähnlich wie die Hamburger Tafel funktioniert, und Bedürftige mit Haustieren unterstützt. Und weitere Vereine wie „Sozialfelle“, die sich hier engagieren.

Wo kann ich Grundsicherung beantragen?

Leistungen der Grundsicherung beantragst Du beim zuständigen Bezirksamt im Sozialen Dienstleistungszentrum beziehungsweise im Fachamt für Grundsicherung und Soziales. Der Antrag kann schriftlich oder mündlich gestellt werden. Welche Dienststelle für dich zuständig ist, findest du im Behördenfinder.

Mehr Infos zur Grundsicherung.

Ich bin ehrenamtlich für einen gemeinnützigen Verein aktiv, der muss jetzt von den wenigen Spendengeldern mehr für Energie, Miete etc. bezahlen. Ich mache mir Sorgen, dass der Verein es mit seinen wichtigen Projekten nicht über den Winter schafft.

Gemeinnützige Vereine müssen in Hamburg ihre wichtige Arbeit und Projekte nicht nur mit privaten Spenden umsetzen. Sie können bis zu 5.000 Euro in ihrem Bezirksamt beantragen, und sogar bis zu 30.000 Euro bei der Sozialbehörde. Wichtig dabei ist, dass die Arbeit mit Engagierten im Vordergrund steht. Das Engagement Dock berät darüber hinaus in Hamburg zu den Themen Fördermittel, Antragstellung und Vereinsentwicklung. Mehr dazu findest Du in den Förderrichtlinien.

Ich bin mit vollem Herzen ehrenamtlich aktiv, und nehme dafür auch manche Kosten in Kauf, zum Beispiel Fahrten mit dem eigenen Auto oder mit den Öffis. Das wird nun viel teurer und ich frage mich, ob ich hier auf Entlastung setzen kann?

Disclaimer: Dies stellt keine steuerrechtliche Beratung dar. Wir bereiten in Hamburg derzeit die Einführung einer Engagement-Card vor, die mit finanziellen Entlastungen für freiwillig Engagierte verbunden sein soll. Ein Rabatt beim ÖPNV wird in diesem Zuge diskutiert. Bis dahin sollte mit dem Verein oder Organisation gesprochen werden, ob mache „Eigenleistungen“ im Engagement von der Organisation kompensiert werden kann oder als eine Form von Spende berücksichtigt werden kann. In manchen Fällen können Kosten während der Ausübung des Ehrenamtes steuerlich geltend gemacht werden, hier sollte das Finanzamt jedoch erst einmal angesprochen oder mit einem Steuerberater gesprochen werden.

Wie kann ich beim Einkauf Geldbeutel und Klima schonen?

Über die Lebensmittelpreise wird der Energieverbrauch sichtbar: so gleichen sich momentan die Preise der Bioprodukte den konventionellen Produkten preislich an.  Produkte wie Dünger, die verstärkt für den konventionellen Anbau benötigt werden, ist nämlich extrem energieaufwändig in der Herstellung und wird darum momentan kaum noch produziert. Dadurch werden andere klimaschonende Anbaumethoden konkurrenzfähig wie Fruchtwechselfolgen, wie sie in Biobetrieben schon lange üblich sind. Wer jetzt also zu den klimafreundlichen Produkten greift,  die energiearm produziert werden, bezahlt inzwischen nicht mehr unbedingt mehr. Die Win-win-Situation wird gestärkt!

Für mehr Transparenz bei Lebensmittelpreisen streiten wir politisch: zum Beispiel für eine Änderung der EU-Agrarsubventionen, mehr Bio-Förderung, geänderte Mehrwertsteuersätzen und die Erzeugung von Nachfrage in der Gemeinschaftsverpflegung. Damit die günstigsten Preise im Einkaufsladen wirklich für alle die besten sind.