Mentoring-Programm für Frauen

Das Mentoring-Programm soll gezielt Frauen in unserer Partei fördern, die das Potential und
die Motivation haben, politisch Führungs-Verantwortung zu übernehmen. Sowohl amtierende Kreis- oder Fraktionsvorsitzende in den Bezirken als auch weiblichen Personen, die sich vorstellen können ein solches Amt in Zukunft zu übernehmen sowie z.B. LAG Sprecher*innen, sollen durch das Mentoring-Programm ermutigt und in ihrer persönlichen und politischen Entwicklung gestärkt werden.

Gemäß unserem Vielfaltsstatut möchten wir diverser werden und richten unser Mentoring-Programm explizit und insbesondere auch an Women of Colour, queere Frauen, FINTA, Frauen mit Behinderungen, Frauen der Generation 60+ sowie junge Frauen und Frauen, die sozial benachteiligt werden.

Zeitschiene

Die Bewerbungsphase endet am 15.12.2022, das Auswahlgremium wird voraussichtlich am 19.12.2022 zusammenkommen, so dass wir im neuen Jahr direkt starten können.

So können besonders diejenigen Mentees, die sich in der Bezirkspolitik weiterentwickeln wollen in den entscheidenden Monaten des Vorwahlkampfes begleitet werden. Die entstehenden Bündnisse und Strukturen innerhalb der Gruppe tragen im Idealfall auch durch den anschließenden Wahlkampf.

Januar: Auftakt, Matching mit den Mentor*innen
Februar: Kennenlernen von Mentees und Mentor*innen
April: Zielvereinbarungen treffen
Mai/Juni: Worshop(s) Führung / Resilienz
Sommerpause
September: Vernetzungstreffen
Oktober: Berlinfahrt
November: Abschlussveranstaltung
Außerdem: feministische Rathausführung, weitere Vernetzungstreffen, Treffen mit der LAG Feminismus

Auswahlverfahren

Eine Arbeitsgruppe bestehend aus der AG Empowerment des LaVo zusammen mit jeweils einem Mitglied aus dem Vielfaltsrat und der LAG Frauen wird die Bewerbungen sichten. In Abhängigkeit der Anzahl der zur Verfügung stehenden Mentor*innen werden maximal 15 Personen ausgewählt.

Mentor*innen

Als Mentor*innen haben wir Funktionsträger*innen gewinnen können, die langjährige Erfahrungen in Führungsaufgaben in der Politik in Hamburg haben.
Auch Männer stehen als Mentoren zur Verfügung. Frauenförderung ist ebenso ihre Aufgabe und Frauen sollten von Männernetzwerken profitieren können. Die Mentees sollen jedoch einen Mann als Mentor ablehnen können.

Bewerbung für das GRÜNE Frauen Mentoring-Programm Hamburg

Bewirb Dich, wenn Du folgende Punkte bejahen kannst:
Ich bin …

  • interessiert daran, mein Wissen über politische Prozesse in der Stadt und meine Kompetenzen im politischen Zusammenhang weiterzuentwickeln.
  • daran interessiert mehr Verantwortung in Amt und/oder Funktion in der Partei in Hamburg zu übernehmen.
  • bereit, mich auf eine oder einen Mentor*in einzulassen.
  • Mitglied bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hamburg.
  • in Hamburg zu Hause und möchte hier etwas bewegen.
  • gern bereit an den Gruppenaktivitäten des Programms teilnzunehmen und mich regelmäßi mit meine*r Mentor*in zu treffen.

Schick uns bis zum 15.12.2022 12:00 Uhr ein kurzes Motivationsschreiben (max. 1 DIN A4 Seite) und formlos folgende Infos über dich an info[at]hamburg.gruene.de:

    Vorname:
    Nachname:
    Telefonnummer/E-Mail:
    Leistest du Sorgearbeit?
    Bildungsabschluss:
    Ausgeübter Beruf:
    Welches Amt/Mandat hast du aktuell inne?
    Wo engagierst du sich noch (bei den GRÜNEN oder anderswo)?

Gemäß unserem Vielfaltsstatut möchten wir diverser werden und richten unser Mentoring-Programm explizit und insbesondere auch an Women of Colour, queere Frauen, FINTA, Frauen mit Behinderungen, Frauen der Generation 60+ sowie junge Frauen und Frauen, die sozial benachteiligt werden.

Neuste Artikel

Justiz

Richterwahl für das Landesverfassungsgericht – Zagst: „Eine Kombination, die das Gericht stärken wird“  

Justiz

Haushaltsantrag Justiz und Verbraucherschutz – Rot-Grün stärkt Rechtsstaat, Verbraucherschutz und bringt Tierschutz weiter voran  

Soziales

Kampf gegen Armut – Digitaler Sozialbericht für zielgenaue Maßnahmen

Ähnliche Artikel