Emilia „Milla“ Fester

Beisitzerin Landesvorstand und frauenpolitische Sprecherin

Burchardstraße 21
20095 Hamburg


Fon +49 (40) 399 252-0
Ich musste einfach etwas tun. – Es war das Gefühl nicht mehr tatenlos zusehen zu können, nicht mehr von Tag zu Tag frustrierter zu werden, von dem System, in dem wir leben und sich nicht immer weiter von der Vision einer gleichberechtigten, nachhaltigen, solidarischen und bunten Zukunft zu entfernen; dieses Gefühl brachte mich in die Politik.
Mit einer Menge Kreativität, Neugierde und Expressivität lerne ich also seit nunmehr 3 Jahren jeden Tag unfassbar spannende, aber auch erschütternde oder hoffnungsfrohe Dinge über unser Leben, Systeme und habe den Traum von globaler Demokratie, ökologischen und zugleich sozialen Gesellschaftsmodellen und der finalen Überwindung des Patriarchats noch nicht fallen gelassen. 
Dabei will ich als Künstler*innenkind aber niemals das Potenzial der Kultur als Spiegel der Gesellschaft, der Strömungen und Probleme der heutigen Zeit vergessen: Künstlerische Intervention kann politische Dringlichkeit meiner Meinung nach, wie kein zweites Medium, visualisieren und im wahrsten Sinne des Wortes begreiflich machen – und nach dieser Maxime streite ich für meine Utopie!
Ich stehe für Motivation, Mut zu klaren Aussagen, Ausdrucksstärke, Interaktion und künstlerische Freiheit.