Umwelt

Haus der Jugend Eberhofstieg – Rot-Grün unterstützt den Bau einer neuen Mehrzweckhalle  

Das Haus der Jugend Eberhofstieg in Langenhorn ist eine wichtige Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche. Wegen Baufälligkeit kann die dortige Mehrzweckhalle nicht mehr genutzt werden. Abbruch und Neubau kosten knapp eine Million Euro. Da die Kosten nur zu einem Teil von Mitteln des Stadtentwicklungsfonds „Lebendige Quartiere“ getragen werden, wollen die Regierungsfraktionen von SPD und Grünen den Bau mit zusätzlichen 400.000 Euro aus dem Sanierungsfonds Hamburg 2030 der Bürgerschaft unterstützen (siehe Anlage). Über den gemeinsamen Antrag wird in der kommenden Bürgerschaftssitzung am 24. August abgestimmt.

Dazu Ulrike Sparr, Sprecherin für Umwelt, Natur und Kreislaufwirtschaft der Grünen Fraktion Hamburg und Wahlkreisabgeordnete Langenhorn: „Das Haus der Jugend Eberhofstieg besitzt einen enorm hohen Stellenwert für Kinder und Jugendliche in Langenhorn. Hier können sie vielfältige Bewegungsangebote nutzen und erhalten Möglichkeiten, sich kreativ auszuprobieren. Ausreichend Platz und geeignete Räume sind wichtige Voraussetzungen dafür. Unser Antrag sichert die Finanzierung eines Ersatzneubaus und trägt dem gestiegenen Bedarf in der Kinder- und Jugendarbeit Rechnung. Der Bau erfolgt nach modernen Nachhaltigkeitsstandards: mit Gründach, Fassadenbegrünung und Wärmeisolierung. Alle diese Maßnahmen leisten einen Beitrag zur Klimaanpassung, senken die laufenden Kosten und unterstützen die Biodiversität vor Ort. Mit unserem Antrag stärken wir damit sowohl die offene Kinder- und Jugendhilfe als auch den Schutz von Umwelt und Klima.“21

Dazu Gulfam Malik, Abgeordneter der SPD-Fraktion Hamburg aus Langenhorn: „Das Haus der Jugend Eberhofstieg ist ein zentraler Treffpunkt für viele Kinder und Jugendliche, um sich sportlich und kreativ auszutoben. Mit unserem Antrag wollen wir sicherstellen, dass das vielfältige Freizeitangebot dem Langenhorner Nachwuchs auch in Zukunft zur Verfügung steht und zugleich die offene Kinder- und Jugendarbeit unterstützen. Der Ersatzneubau der Mehrzweckhalle ermöglicht nicht nur eine neue Raumaufteilung, sondern bietet auch die Möglichkeit, auf veränderte Nachhaltigkeitsstandards einzugehen. So freuen wir uns darüber, dass wir mit begrünten Dächern und Fassaden an der Mehrzweckhalle auch einen Beitrag zur Steigerung der örtlichen Biodiversität leisten und gleichzeitig die laufenden Kosten senken können.“

Neuste Artikel

Innenpolitik

Haushaltsantrag Inneres – Rot-Grün stärkt die innere Sicherheit und stellt Katastrophenschutz zukunftsfähig auf

Wohnen

Haushaltsantrag Stadtentwicklung und Wohnen – Für bezahlbares Wohnen, nachhaltiges Bauen und erfolgreiche Stadtentwicklung

Sport

Haushaltsantrag Sport – Hamburg ist Active City – Besser leben in der Metropole

Ähnliche Artikel