Fraktionsvorstand

Mönckebergstraße frei von Bussen: Erster Schritt zur Belebung unserer Innenstadt

Der Trägerverbund Innenstadt hat heute bekannt gegeben, dass er eine Verlegung der Buslinien aus der Mönckebergstraße fordert. Wir GRÜNE freuen uns sehr, dass damit Bewegung in die Diskussion um eine Belebung der Innenstadt kommt.

Dazu Anjes Tjarks, Vorsitzender der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Die Verlegung der Buslinien aus der Mönckebergstraße wäre ein wichtiger Beitrag zur Belebung der Innenstadt. Der Trägerverbund Innenstadt zeigt mit seinem Vorstoß, dass vieles in Bewegung ist und eine Neugestaltung gewünscht wird. Wir sollten uns nun daran machen, gemeinsam ein Konzept zu entwickeln und zwar Hand in Hand mit dem Handel. In unserem Innenstadtkonzept haben wir deutlich gemacht, dass dieser zentrale Bereich endlich angepackt werden muss. Ein wichtiger Punkt dabei ist für uns, die Mönckebergstraße frei von Busverkehr zu gestalten, damit sie zu einer Flaniermeile mit echter Aufenthaltsqualität wird. Dafür müssen wir den Raum zwischen den Häusern neu aufteilen. Wir wollen den öffentlichen Raum in der Innenstadt insgesamt zurückerobern, indem wir die Fußgängerzonen ausweiten, die Innenstadt verkehrlich beruhigen und sie im Kern weitestgehend autofrei gestalten.“

Neuste Artikel

Verkehr

Projekt Jungfernstieg: Autoarm in die Zukunft

Schule

Schulöffnungen und Präsenzunterricht in Corona-Zeiten: Bildungsungerechtigkeiten wieder entschärfen

CSD

40 Jahre Christopher-Street-Day: Der Regenbogen strahlt auch ohne Parade

Ähnliche Artikel