Mobilitätswende

Start des Dienstfahrrad-Leasings: Mit dem JobRad am Stau vorbei

Am 17. Mai startet das Dienstfahrradleasing für städtische Bedienstete in Hamburg. Dieses Jobrad-Angebot geht auf einen Bürgerschaftsantrag der Regierungsfraktionen aus dem Mai 2019 zurück (Drs 21/17127). Über den Anbieter JobRad können individuell ausgesuchte Fahrräder für drei Jahre geleast werden. Hamburg ermöglicht damit den 40.000 Beamt*innen der Stadt einen vergünstigten Erwerb von Fahrrädern und Pedelecs. Die Grüne Bürgerschaftsfraktion begrüßt diese Maßnahme als einen weiteren entscheidenden Schritt zu einer radfreundlichen Alltagsmobilität.

Dazu Rosa Domm, Sprecherin für Mobilitätswende der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Der Berufsverkehr wird zum Radverkehr. Das zeigen die Zahlen aus den vergangenen Jahren. Die Zeiten, in denen Hamburger Beamt*innen morgens gestresst im Büro ankommen, weil sie mit dem Auto im Berufsverkehr standen, sind vorbei: Mit dem geleasten Rad geht es in Zukunft ganz entspannt am Stau vorbei. Endlich wird auch mit dem Fahrrad möglich, was viele bisher nur im Zusammenhang mit dem Auto kennen. Wir freuen uns, dass unser Bürgerschaftsantrag nun Früchte trägt. Und das ist erst der Anfang. Es gilt, dieses komfortable Mobilitätsangebot auch für alle 30.000 Angestellten des Öffentlichen Dienstes möglich zu machen. Für die Tarifbeschäftigten muss der Tarifvertrag der Länder entsprechend verhandelt werden. Wir werden uns dafür stark machen, dass sich das Jobrad auf allen Ebenen durchsetzt.“

Neuste Artikel

Briefwahl nach dem digitalen Parteitag: Alle Gewählten offiziell bestätigt

Stadtentwicklung

Mehr Möglichkeiten für Städtebau und Mieterschutz: Baulandmobilisierungsgesetz in der Spur

Bürgerschaft Fraktionsvorstand Wasserwirtschaft

Aktuelle Stunde: Neue Strategien gegen Wasserknappheit finden

Ähnliche Artikel