Bauen

Wohnungsbauförderung 2023 – Duge: „Gute Zahlen in schwierigen Zeiten“

Auf der heutigen Landespressekonferenz wurde von Stadtentwicklungssenatorin Karen Pein die Zahlen der Wohnungsbauförderung für 2023 vorgestellt. Demnach wurde für 2.380 Sozialwohnungen die Förderung bewilligt. Der Gesamtbestand an Sozialwohnungen liegt stabil bei über 81.000. Zusätzlich wurden 1.819 Förderungen bei Modernisierungen und Bindungsankäufen realisiert. Somit können 4199 bezahlbare Wohnungen zusätzlich auf den Wohnungsmarkt gebracht werden. Die Grüne Fraktion begrüßt diese erfreulichen Zahlen und ebenso die bundesweite Spitzenposition, die Hamburg dadurch einnimmt.

Dazu Olaf Duge, Sprecher für Bauen und Wohnen der Grünen Fraktion Hamburg: „Der Wohnungsmarkt befindet sich nach wie vor auf rauer See. Vielfache Krisen prägen das wirtschaftliche Umfeld, Herausforderungen bei Lieferketten, Kostensteigerungen und Zinsbelastungen sorgen für einen erheblichen Druck. Die aktuellen Zahlen der bewilligten Sozialwohnungen und Bindungen durch Modernisierungen sind daher ein deutlicher Lichtblick und eine gute Nachricht für unsere Stadt. 4.199 Sozialbindungen mit 2.380 geförderten Neubauwohnungen sind ein ermutigendes Zeichen. Wir werden eine große Kraftanstrengung brauchen, um für 2024, spätestens jedoch 2025, die Trendwende in den Gesamtgenehmigungszahlen für den Neubau zu erreichen. Mit einem Einbruch von rund 45 Prozent auf 5.404 Neubauwohnungen mussten wir leider aufgrund der konjunkturellen Lage rechnen – eine bittere Entwicklung. Unser Ziel ist es nun, die Anzahl an Sozialwohnungen und die Zusammenarbeit mit gemeinwohlorientierten Wohnungsbauträgern insgesamt zu steigern. Insbesondere den zweiten und den neuen, dritten Förderweg wollen wir voranbringen. Das ist für uns Grüne in der Koalition ein Kernanliegen. Unser Förderprogramm ist mit einer angemessenen Rendite für sozial orientierte Baugesellschaften und Genossenschaften sehr auskömmlich ausgestattet.“

Neuste Artikel

Drogenpolitik

Bundestag verabschiedet Cannabis-Gesetz – Zamory: „Ein bedeutender Meilenstein in der Drogen- und Suchtpolitik“

Mobilitätswende

Neue Fahrradgaragen am Hauptbahnhof – Domm: „Schlüssel zu guter Kombi aus Zug & Rad“

Fraktionsvorstand

„Haus im Park“ Bergedorf – Rot-Grün sichert Erhalt durch umfangreiche energetische Sanierung

Ähnliche Artikel