Bürgerschaft

Aktuelle Stunde der Bürgerschaft: Klare Kante gegen Gewalt an Frauen

Täglich werden Frauen in Deutschland Opfer von Gewalt – häufig ist der Partner oder Ex-Partner der Täter. Im vergangenen Jahr wurden 140.000 Fälle angezeigt. Die Zahlen steigen – auch in Hamburg. Die Dunkelziffer der Gewalttaten wird von Fachleuten als hoch eingeschätzt, tausende Fälle von Vergewaltigung, Körperverletzung, Stalking und sexueller Nötigung werden nicht erfasst. Die rot-grüne Regierungskoalition setzt auf wirksame Konzepte gegen Gewalt an Frauen, stärkt Präventionsangebote, Frauenhäuser und Opferschutzhilfen.

Dazu Filiz Demirel, Abgeordnete der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Die rot-grüne Koalition zeigt klare Kante gegen Gewalt an Frauen. Die Fallzahlen sind erschreckend hoch und in der Tendenz steigend. Das nehmen wir nicht hin, sondern verstärken die Prävention, den Schutz und die Hilfsangebote in Hamburg. Wir werden ein zusätzliches Frauenhaus einrichten, Beratungsstellen aufstocken und die Staatsanwaltschaften stärken. Frauen, die Opfer von Gewalt wurden, brauchen schnelle, unbürokratische Beratung und müssen sich auf einen starken Rechtsstaat verlassen können. Für einen effektiven Opferschutz ist die geplante, umfangreiche Sanierung der bestehenden Frauenhäuser und damit auch der barrierefreie Ausbau ein Baustein. Einen weiteren Schwerpunkt setzen wir auf die Stärkung der präventiven Arbeit auch bei den jungen Männern. So sichern wir das Fortbestehen wichtiger Einrichtungen wie des Jungenprojektes comMIT!ment, das sich an junge Männer zwischen 16 und 27 Jahren richtet. Und auch das Aufklärungsprojekt StoP – Stadtteile ohne Partnergewalt, das auf Sensibilisierung und Verantwortung nachbarschaftlicher Vernetzung setzt, verstetigen wir. Langfristig sind Prävention und eine Sensibilisierung in der breiten Bevölkerung der beste Opferschutz. Wir fordern alle auf, klare Kante gegen Gewalt zu zeigen.“

Neuste Artikel

Integration

Integrationsbarometer 2018: Hamburg stiftet Identität und Zusammenhalt

Symbolbild Stadtentwicklung

Stadtentwicklung

Debatte zum Etat für Stadtentwicklung und Wohnen: Bezahlbares Wohnen hält Stadt und Nachbarschaften zusammen

Symbolbild Bildung

Bildung

Haushaltsberatungen zum Einzelplan Schule: Beste Bildung für Hamburgs Schülerinnen und Schüler

Ähnliche Artikel