Klimaschutz

Energieeinsparung im öffentlichen Raum – Domm: „Wir bringen die Beleuchtung der Stadt voran“

Der Energieverbrauch von öffentlicher Beleuchtung in Hamburg nimmt durch Einführung sparsamer LED-Anlagen weiterhin ab.  Dies geht aus einer Schriftlichen Kleinen Anfrage (SKA) der Grünen Abgeordneten Rosa Domm an den Hamburger Senat hervor.  Demnach ist der Stromverbrauch von Straßenlaternen im Vergleich zum Jahr 2000 um 30 Prozent zurückgegangen, bei Ampeln und Leuchtverkehrszeichen sogar um 69 bzw. 83 Prozent. Bis zum Jahr 2035 soll die Straßenbeleuchtung in Hamburg fast vollständig auf LED-Leuchten umgestellt werden. Die Grüne Fraktion Hamburg begrüßt diese weiteren Fortschritte mit und durch LED-Signalleuchten und appelliert zugleich an eine weiterhin konsequente Umstellung, da so nicht nur das Klima, sondern auch das Sicherheitsgefühl der Hamburger*innen im öffentlichen Raum profitiert.

Dazu Rosa Domm, Sprecherin für Klimapolitik und Mobilitätswende der Grünen Fraktion Hamburg: „Auf dem Weg nach Hause, beim Zeitvertreib im Park oder an der Bushaltestelle: Öffentliche Beleuchtung begleitet uns jeden Tag und sorgt dafür, dass wir uns auch bei Dunkelheit wohlfühlen und orientieren können. Sie steigert das Sicherheitsgefühl und macht Hamburg auch abends, nachts und morgens zu einer Stadt, in der man sich gerne bewegt. Früher jedoch gingen mit öffentlicher Beleuchtung viel Energieverbrauch und hohe Kosten einher: Im Jahr 2000 hat die städtische Straßenbeleuchtung so viel Strom wie über 6000 Vier-Personen-Haushalte verbraucht. Angesichts von Klimakrise und begrenzter Ressourcen können wir uns das nicht mehr erlauben, weshalb Rot-Grün gehandelt hat: In den letzten Jahren konnten wir den Energieverbrauch deutlich senken – trotz einer steigenden Zahl an Beleuchtungsanlagen. Bis 2035 sollen dann fast alle Ampeln und Straßenlaternen in der Hansestadt auf helle, energiesparende LED-Technik umgestellt werden. Außerdem betreibt die Stadt schon seit 2016 alle öffentlichen Lichter mit erneuerbaren Energien. Schritt für Schritt bringen wir so die öffentliche Beleuchtung unserer Stadt voran in ein neues, klimafreundliches Zeitalter mit viel Licht und wenig Schatten.“

Neuste Artikel

Bauen

Rot-Grün fördert kostenreduziertes Bauen – Maßnahmenpaket und Wettbewerb für Gebäudetyp E

Haushalt

Mehr Investitionen für eine nachhaltige Zukunft – Rot-Grün fordert Reform der Schuldenbremse

Europa

Für die europäische Einheit – Maßnahmen gegen Rechtspopulismus und Nationalismus stärken

Ähnliche Artikel