Fraktionsvorstand

Jennys Sommertour – Wie geht es Hamburgs Lebensmittelproduktion in Zeiten von Klimakrise, Krieg und Inflation?  

Die Vorsitzende der Grünen Fraktion Hamburg, Jennifer Jasberg, startet heute ihre Sommertour durch die Hansestadt. Im Mittelpunkt steht hierbei die Lebensmittelerzeugungsbranche in Hamburg, die derzeit mit vielen Herausforderungen zu kämpfen hat. So spüren viele regionale Produzent*innen bereits die Konsequenzen der multiplen Krisen, kämpfen tagtäglich mit den Folgen von Fischsterben, Dürre, Krieg, Inflation & Co. Angesetzt sind deshalb unter anderem Termine und Gespräche auf einem Milchhof sowie mit dem Fischereiverband und dem Gartenbau-Präsidenten. Den Auftakt der Tour bildet am heutigen Montag ein Besuch bei der Hamburger Tafel.

Dazu Jennifer Jasberg, Vorsitzende der Grünen Fraktion Hamburg: „Die Auswirkungen der Klimakrise, des russischen Angriffskriegs in der Ukraine und der Inflation sind überall angekommen. Auch in der regionalen Lebensmittelerzeugung hier direkt vor Ort in Hamburg. Ich möchte mir diesen interessanten Wirtschaftszweig in den kommenden Tagen im Rahmen meiner Sommertour daher mal genauer anschauen und mir im direkten Gespräch einen Eindruck von der Lage unserer Hamburger Produzent*innen machen.

Für uns Grüne ist längst klar, dass die Lebensmittelerzeugung stärkere Wertschätzung benötigt und wir hohe ökologische Standards sowie einen stärkeren Schutz des Tierwohls brauchen. Das gelingt in vielen Fällen besonders gut, wenn regional und mit klimafreundlichen Transportwegen in der Nähe der eigenen Haustür produziert wird. In diesem Kontext gilt es aber natürlich auch, das Soziale zu erfassen. Die globale Lebensmittelversorgung steht vor großen Herausforderungen, auch in unserer Hansestadt sorgen steigende Preise für große Probleme.

Deshalb beginnt meine Tour heute auch bei der Hamburger Tafel. Sie hat schon lange mit einer extremen und jetzt noch weiter steigenden Nachfrage zu kämpfen, während es zugleich immer schwieriger wird, genügend Lebensmittel zu beschaffen. Hier sehe ich uns Politiker*innen in der Verantwortung, für Entlastung zu sorgen, um den Druck auf ehrenamtliche Einrichtungen zu reduzieren.“

Termine

·       Montag, 1. August – Besuch der Hamburger Tafel

·       Dienstag, 2. August – Besuch des Getreidehofs Behrmann

·       Mittwoch, 3. August – Besuch des Fischereiverbands Hamburg

·       Donnerstag, 4. August – Besuch des Milchhofs Reitbrook

·       Freitag, 5. August – Besuch von Gartenbau Albers zusammen mit Andreas Kröger, Präsident des Wirtschaftsverbands Gartenbau Norddeutschland e.V.

Neuste Artikel

Queer

Regenbogenflagge am Rathaus – SPD und Grüne feiern Beginn der Pride Week  

Wohnen

Gut Wohnen im Alter – Mehr seniorengerechte Wohnformen für Hamburg  

Mobilitätswende

20 Prozent mehr Radverkehr – Domm: „Auftrag für eine schnelle Mobilitätswende“  

Ähnliche Artikel