Fraktionsvorstand

Kirsten Boie soll Ehrenbürgerin werden: Eine geradlinige, fordernde, engagierte Frau

Der Senat hat heute beschlossen, der Kinderbuchautorin Kirsten Boie die Ehrenbürgerwürde der Stadt Hamburg zu verleihen. Die Grüne Bürgerschaftsfraktion unterstützt diesen Vorschlag und freut sich auf die Auszeichnung dieser bemerkenswerten Frau. Kirsten Boie ist mit ihrem sozialen Engagement und ihrem Tun als Schriftstellerin eine diskursive, bereichernde Kraft aus der Mitte der Gesellschaft.

Dazu Anjes Tjarks, Vorsitzender der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Ich bin begeistert. Mit Kirsten Boie erhält eine Frau die Ehrenbürgerwürde der Stadt Hamburg, die aus der Mitte der Gesellschaft heraus mit ihrem ehrenamtlichen Engagement Zeichen setzt. Sie ist eben nicht nur eine großartige Kinderbuchautorin, sondern auch eine bodenständige Hamburgerin, die die Ärmel hochkrempelt und in vielen sozialen Projekten mitmischt. Mich beeindruckt vor allem ihr Engagement für die Leseförderung von Kindern, insbesondere in sozial schwächer gestellten Stadtteilen. Denn Lesen ist Bildung, ist Teilhabe, ist ein Abenteuer. Und das vermittelt Kirsten Boie wie keine andere. Sie stößt dabei immer wieder auch politische Diskurse an, fordert, kritisiert, gestaltet. Sie ist geradlinig in ihrem Sein, zielstrebig in ihrem sozialen Handeln und einzigartig in ihren Büchern. Kirsten Boie ist für mich eine bemerkenswerte Hamburgerin ohne viel Schnickschnack und deshalb freue ich mich sehr darüber, dass sie die Ehrenbürgerwürde der Stadt erhalten wird.“

Neuste Artikel

Pflege

Besuche in Pflegeheimen: Infektionsschutz und soziale Teilhabe gehen Hand in Hand

Bürgerschaft

Hamburger Forderungen an das Bundeskonjunkturprogramm: Aus der Krise in eine nachhaltige Zukunft wachsen

Sport

Ab den Sommerferien: SPD und Grüne schaffen zusätzliche Hallenzeiten für Sportvereine

Ähnliche Artikel