Verkehr

Neues S-Bahn-Liniennetz – Fuß: „Wir machen die S-Bahn fit für die Zukunft“

Hamburgs S-Bahn-Liniennetz erhält eine neue Systematik. Das wurde heute in der Landespressekonferenz gemeinsam von Senat, hvv und der S-Bahn verkündet. Für die Fahrgäste bedeutet dies: Mehr Platz, weniger Verspätungen und mehr Komfort. Zudem wird das Netz so auf neue Linien vorbereitet, die in den nächsten Jahren an den Start gehen sollen. Mit den Planungen folgt der Senat einem Bürgerschaftsantrag der rot-grünen Regierungsfraktionen (Drs. 22/7823).

Dazu Gerrit Fuß, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen Fraktion Hamburg: „Die S-Bahn bewegt schon heute unglaublich viele Hamburger*innen. Seit den 1980er-Jahren wurde das Liniennetz stetig erweitert und verdichtet, während die Grundstruktur allerdings unverändert geblieben ist. Mit dem heute präsentierten Netz machen wir die S-Bahn fit für die Zukunft, besser und komfortabler. Störungs- und Verspätungsquellen werden behoben, sodass die S-Bahn pünktlicher und zuverlässiger wird. Ich freue mich, dass wir durch die Netzumstellung bereits im Dezember 2023 weitere Verbesserungen für die Mobilitätswende ins Netz bringen können. Die Linien nach Bad Oldesloe, Kaltenkirchen und Osdorf werden in den kommenden Jahren noch mehr Menschen erreichen. So können immer mehr Hamburger*innen auf die S-Bahn vertrauen und das Auto stehen lassen.“

Neuste Artikel

Mobilitätswende

Neues Straßenverkehrsgesetz – Domm: „Leisere Straßen und sicherere Mobilität“

parlamentarischer Geschäftsführer

Änderung der Geschäftsordnung – SPD, Grüne und CDU planen Anpassung der Redezeit

Gesundheit

Ein Jahr nach Änderung der Blutspende-Richtlinie – Schittek: „Jede Blutspende ist unschätzbar wertvoll“

Ähnliche Artikel