Sport

Rollstuhlbasketball-WM im Inselpark: In Hamburg ist nach der WM vor der WM!

Vom 16. – 26. August wird in der Wilhelmsburger Inselparkhalle die Rollstuhlbasketball-WM ausgetragen. Bei diesem Fest der gelebten Inklusion und des Sports spielen 16 Männer- und 12 Frauenteams in 96 Partien um den Titel. Für die Spiele vor 16 Uhr ist der Eintritt in die Arena kostenfrei. Alle Spiele werden im Internet live zu sehen sein. Das Eröffnungsspiel und die Finals werden auch im Fernsehen übertragen.

Dazu Christiane Blömeke, sportpolitische Sprecherin der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Wer auch immer am 15. Juli den Pokal in Moskau hochhält – in Hamburg ist nach der WM vor der WM! Denn im August ist Hamburg Gastgeber der größten Rollstuhlbasketball-WM aller Zeiten! Egal ob mit oder ohne Behinderung, egal woher, egal ob mit oder ohne Geld, ob sportlich oder nicht – es ist ein Fest für alle, die sich begeistern lassen wollen, ein Fest der gelebten Inklusion! Rollstuhlbasketball hat alles, was am Sport so fesselnd ist: Dynamik und Spannung, Leidenschaft und Teamgeist, Athletik und mentale Stärke. Inklusion verbindet Menschen, dieses Fest der Vielfalt macht sie erlebbar.“

Neuste Artikel

Wissenschaft

Neues Lehramtsstudium: SPD und Grüne stärken Theaterunterricht

Hamburger Rathaus, Außenansicht

G20

Rot-Grün zieht Konsequenzen aus G20-Gipfel: Kompetenzstärkung bei der Polizei, bessere Kommunikation, mehr Gewaltprävention

Psychiatrische Sprechstunden in der Obdachlosenhilfe: Hemmschwellen nehmen, mehr Angebote schaffen

Ähnliche Artikel