Sport

Sanierungsfonds 2020: Sportförderung für gute Integration in Bergedorf

SPD und Grüne wollen die soziale Infrastruktur in Bergedorf stärken und unterstützen den Aufbau einer Streetball-Anlage und eines Calisthenics-Parcours auf dem Gelände des ETSV Hamburg am Mittleren Landweg. Einen entsprechenden Antrag haben SPD und Grüne in die kommende Bürgerschaftssitzung eingebracht. Die Förderung greift auf Mittel des Sanierungsfonds Hamburg 2020 zurück und wird sich auf bis zu 60.000 Euro belaufen. Davon profitiert der Sport mit seiner bedeutenden Integrationsarbeit in Bergedorf. Die Fertigstellung ist für 2018 geplant.

Dazu Christiane Blömeke, sportpolitische Sprecherin der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Sport unter freiem Himmel, kostenlos und für alle zugänglich – die Calisthenics-Begeisterung erreicht diesen Sommer auch Hamburg. Umso mehr freue ich mich, dass wir die Finanzierungslücke für die Outdoor-Sportanlage am Mittleren Landweg schließen und Sportbegeisterte dieses neue Angebot bald vollumfänglich nutzen können. Besonders die urbanen Formen von Outdoor-Sport wie Calisthenics und Streetball sprechen junge Menschen an. Damit schaffen wir nicht nur einen Ort für Menschen, die einen sportlichen Beitrag für ihre Gesundheit leisten möchten, sondern auch Möglichkeiten der Begegnung. Das stärkt Körper und Stadtteil!“

Dazu Gert Kekstadt, SPD-Bürgerschaftsabgeordneter aus Bergedorf: „Sport ist ein verbindendes Element und hat für das Gelingen von Integration eine besondere Bedeutung. Mit der Förderung einer Streetball-Anlage sowie eines Fitness-Parcours erweitern wir die soziale Infrastruktur vor Ort. Auf dem Gelände des ETSV Hamburg entsteht so eine wichtige Begegnungsstätte, die den Stadtteil weiter voranbringt.“

Neuste Artikel

mehrere Arme, die nach oben gestreckt werden

Wärmewende

Rückkauf des Fernwärmenetzes: Wir nehmen 100 Prozent in die Hand der Stadt!

Rückansicht mehrerer Radfahrer, die bei Sonnenuntergang auf der Straße fahren

Fahrradstadt

Schon über 1000 Schrottfahrräder wieder flottgemacht

Tierschutz

Gastspiel von „Circus Krone“: „Wildtiere gehören nicht in die Manege!“

Ähnliche Artikel