Vorstand

Corona-App: Ein wichtiger Baustein zur Eindämmung der Pandemie

Die Corona-Warn-App ist an den Start gegangen. Sie wurde unter strengen datenschutzrechtlichen Auflagen entwickelt und dient der Nachverfolgung von Kontakten und somit zur Eindämmung der Corona-Infektionen. Die Grüne Bürgerschaftsfraktion begrüßt die Einführung der App und empfiehlt allen Hamburgerinnen und Hamburgern die freiwillige Nutzung.

Dazu Jenny Jasberg, Vorsitzende der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Es ist gut, dass die monatelange Hängepartie der Bundesregierung vorbei ist und eine gute, datenschutzkonforme App zur Nachverfolgung von möglichen Infektionsketten vorliegt. Sie kann ein wichtiger Baustein zur Eindämmung der Pandemie sein. Um das Vertrauen und die Rechtssicherheit zu erhöhen, machen wir uns für eine gesetzliche Regelung stark, die den Einsatz der App regelt.“

Dazu Dominik Lorenzen, Vorsitzender der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Die Corona-Warn-App gehört zu einer vernünftigen Exit-Strategie aus der anhaltenden Krisensituation, in die uns die Pandemie geworfen hat. Damit sie ihre Funktion erfüllt ist es wichtig, dass viele Menschen sie nutzen – und zwar freiwillig. Wir als Grüne stehen zum Einsatz dieser App, weil sie helfen kann, das Virus weiter zurückzudrängen und damit Grundrechtseinschränkungen weiter aufzuheben.“

Neuste Artikel

Hamburger Gleichstellungsmonitor: „Tiefe Einblicke in Erfolge und Probleme“

Pflegende Angehörige im Landespflegeausschuss: Mehr Mitsprache in eigener Sache

Hochwasserschutz Naturraum Elbe

Folgen des Klimawandels: SPD und Grüne beantragen umfassendes Hochwasserschutzkonzept

Ähnliche Artikel