Migration

Hamburg Welcome Center nimmt Arbeit auf: „Neue Chancen für Fachkräfte“

Das neu strukturierte Hamburg Welcome Center (HWC) nimmt ab sofort seine Arbeit auf, wie der Senat heute gemeinsam mit der Agentur für Arbeit bekannt gab. Es dient als zentrale Anlaufstelle für Fachkräfte aus dem Ausland – egal ob es sich um Zuwander*innen aus Drittstaaten, der Europäischen Union, Geflüchtete oder zugewanderte Menschen, die schon länger in Hamburg leben, handelt. 
 
Dazu Filiz Demirel, Sprecherin für Migration der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Für eine offene und moderne Einwanderungsgesellschaft lohnt es sich, weiter daran zu arbeiten, dass Wege vereinfacht, Hürden abgebaut und Qualität gesichert wird. Das Hamburger Welcome Center bietet genau das: Es begrüßt Fachkräfte gemeinsam mit ihren Familien, berücksichtigt ihre Biografien, ermöglicht individuelle Förderangebote, bietet eine Perspektive und somit auch gesellschaftliche Teilhabe.
Zudem will das HWC die Ressourcen bereits nach Hamburg zugewanderter Menschen mit Migrationsbezug aktivieren: Denn Ziel des neuen HWC ist es auch, die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Migrationsbezug durch qualifikationsadäquate Integration in den Arbeitsmarkt zu unterstützen. Die berufliche Integration dient der Sicherung des eigenen Lebensunterhaltes und kann so – je nach Aufenthaltsstatus – auch eine aufenthaltssichernde Funktion haben.
Dieses Angebot ist ein One-Stop-Shop‘ für sämtliche Fragen rund um die Themen Einreise, Aufenthalt, Anerkennung von Abschlüssen sowie Arbeitsmarktintegration zuwandernder oder zugewanderter potentieller Fachkräfte und auch Unternehmen. Damit schaffen wir auf Landesebene die Grundlage, um die Zielsetzung des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes bestmöglich zu verwirklichen und noch bestehende Lücken zu schließen.“

Neuste Artikel

Klima

 Aktuelle Stunde zur Lage der Hamburger Wirtschaft: Grüne Innovation mit dem Ziel der Klimaneutralität

Mobilitätswende

Pünktlichkeit im Schienenverkehr: Neues Monitoring für mehr Transparenz

Klima

Bis 2040 klimaneutral: Öffentliche Unternehmen gehen voran bei der Klimaneutralität

Ähnliche Artikel