Hochschule

Fleischfreie Mittagspause: Vegetarisch-vegane Mensa eröffnet an der Uni Hamburg

Mit Beginn des Sommersemesters 2022 eröffnet an der Universität Hamburg die erste komplett vegetarisch-vegane Mensa. Auf dem Campus Von-Melle-Park können Studierende zukünftig im „Blattwerk“ fleischfrei und klimafreundlich ihre Mittagspausen und auch andere Mahlzeiten genießen, das bereits bestehende vegetarisch-vegane Angebot des Studierendenwerks wird so umfassend ergänzt. In der Mensa sollen möglichst regionale, saisonale und zugleich umweltschonende Angebote zu günstigen Preisen angeboten werden. Die Grüne Bürgerschaftsfraktion begrüßt diesen wichtigen Beitrag zur sozial-ökologischen Wende und für ein besseres Campusleben.

Dazu Miriam Block, wissenschaftspolitische Sprecherin der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Persönlich und im Namen der Grünen Bürgerschaftsfraktion freue ich mich sehr über die erste vegetarisch-vegane Mensa an der Uni Hamburg. Fleischkonsum hat bekanntlich nicht nur negative Folgen für das Tierwohl, sondern erzeugt massive Klimakosten und vertieft mit seinen Auswirkungen soziale Ungleichheiten. Eine Lebensmittelproduktion, die weitestgehend auf Fleisch und tierische Produkte verzichtet, kann potenziell wesentlich mehr Menschen ernähren. Daher ist es wichtig, auch an der Universität flächendeckende Angebote und Aufklärung zu einer solchen Ernährungsweise zu schaffen – zumal es viele Studierende gibt, die ein derartiges Angebot nachfragen. Als Politik unterstützen wir das Studierendenwerk schon lange an vielen Stellen, auch seinen Weg in eine sozial-ökologische Zukunft wollen wir begleiten. Das ‚Blattgrün‘ ist hierfür ein gutes Beispiel. Es zeigt, in welche Richtung sich das Werk in den letzten Jahren entwickelt hat und dass es wichtige Transformationsprozesse angeht und vorantreibt.“

Neuste Artikel

Wohnen

3. Förderweg bei Sozialwohnungen – Duge: „Wir geben den Menschen damit Sicherheit“

Verfassung

Bürgerschaftswahl 2025 – Zentrale Briefwahlstelle für höhere Wahlbeteiligung

Justiz

Mit neuem Gesamtkonzept – Rot-Grün will Gesundheitsversorgung im Justizvollzug weiter verbessern

Ähnliche Artikel