Wirtschaft

Hamburg stärkt Tourismus: Vielfalt und Nachhaltigkeit im Blick behalten

Urlaub in Hamburg soll ab sofort wieder attraktiver werden. Dafür hat die Hamburg Tourismus GmbH (HHT) gemeinsam mit der Tourismusbranche zahlreiche Angebote entwickelt, wie die HHT und der Senat heute bekannt gaben. Unter dem Motto „Weil wir Hamburg sind“ fasst eine Dachkampagne die Angebote zusammen. Die Grüne Bürgerschaftsfraktion begrüßt die Initiative, mahnt aber an, vor allem kleinere Gastronomie- und Hotelleriebetriebe nicht außer Acht zu lassen und nachhaltige Angebote stärker miteinzubeziehen. 
Dazu Dr. Miriam Putz, wirtschafts- und tourismuspolitische Sprecherin der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Ich freue mich über diesen Marketingvorstoß, mit dem wir nach den coronabedingten Einschränkungen einen wichtigen Impuls in die Stadt und nach außen senden. Dennoch sollte klar sein, dass aktuell vor allem Bars, Kneipen und kleinere Hotels nach wie vor mit echten Existenznöten konfrontiert sind. Ihre Vielfalt in unserer Stadt, und damit ein großes Stück des Hamburger Lebensgefühls, ist unmittelbar gefährdet. Umso wichtiger ist es, diese Vielfalt bei den Marketingvorhaben im Blick zu behalten und immer wieder auf überraschende Entdeckungen am Wegesrand zu verweisen, zu Umwegen und alternativen Routen durch unsere Stadt zu ermuntern. Dadurch finden sich oftmals schnell interessante Angebote, die jedoch nicht offensiv vermarktet wurden.
Bei dem mit der ‚Hamburg CARD Local‘ vorgelegten Angebot sollten nachhaltige lokale Empfehlungen noch deutlich sichtbarer sein. Klimaschutz beginnt immer auch vor Ort. Ob Hofläden, kleine Boutiquen oder zertifizierte Hotels – Hamburg bietet ein einzigartiges Angebot für sanften Tourismus, der Umwelt und Klima schont. Auf diesen sollte im Rahmen der Dachkampagne unbedingt stärker aufmerksam gemacht werden. Dazu zählen natürlich auch die nachhaltigen Mobilitätsangebote unserer Stadt.“

Neuste Artikel

Verkehr

Steuersenkung: Großer Mehrwert im HVV für alle

Hochschule

Über 15 Millionen Euro für Hochschulen und Universitätsbibliotheken: Digitale Lehre gut ausstatten

Gesundheit

Finanzielle Notlage: SPD und Grüne fordern Ausschussberatung zur Wilhelmsburger Klinik Groß-Sand

Ähnliche Artikel