Handwerk

Masterplan Handwerk 2030 – Mojadeddi: „Mit dem Plan werden die richtigen Meilensteine anvisiert“

Mit der Auflegung des Masterplans Handwerk 2030 wird ein vereinbartes Vorhaben aus dem rot-grünen Koalitionsvertrag für die derzeit laufende Legislaturperiode realisiert. Das Vorhaben legt die Rahmenbedingungen für eine langfristig erfolgreiche Handwerkswirtschaft in Hamburg fest und ist in Kooperation von Handwerkskammer und den zuständigen Behörden entstanden. Die Grüne Bürgerschaftsfraktion begrüßt diese strategische Planung für den Wirtschaftsstandort Hamburg.

Dazu Zohra Mojadeddi, Sprecherin für Handwerk der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Mit der Auflegung des Masterplans Handwerk 2030, der an den erfolgreichen Masterplan Handwerk 2020 anknüpft, betonen wir die herausragende Bedeutung der Handwerksbetriebe für den Wirtschaftsstandort Hamburg. Mit dem Plan werden die richtigen Meilensteine anvisiert: Eine gute Fachkräftegewinnung, Weiterqualifizierungsmaßnahmen, Gewerbeflächen für die Hamburger Handwerksbetriebe und die Förderung von Existenzgründungen. Das ist für eine erfolgreiche Handwerkswirtschaft in Hamburg essenziell und hat für uns daher Priorität. Denn in einer sich zunehmend nachhaltig orientierenden Wirtschaft bietet das Handwerk als einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren in Hamburg viele zukunftsweisende, innovative und abwechslungsreiche Möglichkeiten – vor allem für junge Menschen. Darüber hinaus etabliert es das notwendige Fachwissen für das Meistern der Gemeinschaftsaufgabe Klimawende.“

Neuste Artikel

PUA Cum-Ex

Neue Zeugenbefragungen im PUA „Cum-Ex“ – Geschäfte der HSH Nordbank zur CDU-Regierungszeit aufklären

Agrarpolitik

Gutes Essen für alle – Hamburg bekommt eigene Ernährungsstrategie

Bauen

Rot-Grün fördert kostenreduziertes Bauen – Maßnahmenpaket und Wettbewerb für Gebäudetyp E

Ähnliche Artikel