Ehrenbürger

Hamburgs neue Ehrenbürgerin, Tjarks: „Menschen wie Kirsten Boie machen unsere Stadt besonders“

Die Bürgerschaft stimmt heute die Verleihung der Ehrenbürgerwürde der Stadt Hamburg an die Kinderbuchautorin Kirsten Boie ab. Die Grüne Bürgerschaftsfraktion unterstützt die Ernennung von Kirsten Boie ausdrücklich. Mit ihr ehrt die Stadt eine bedeutende Hamburger Schriftstellerin, deren soziales Engagement vor allem im Bereich der Leseförderung von enormer Wichtigkeit ist.

Dazu Anjes Tjarks, Vorsitzender der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Mit Kirsten Boie ehren wir heute eine bemerkenswerte Hamburgerin, die aus der Liste der bisherigen Ehrenbürgerinnen und Ehrenbürger heraussticht. Kirsten Boie kommt aus der Mitte der Gesellschaft, steht für den emanzipatorischen Fortschritt in unserem Land und zeichnet sich durch ihr außerordentliches Engagement insbesondere bei der Leseförderung von Kindern aus. Bereits Anfang der 80er Jahre hat Frau Boie sich auf eigenen Wunsch hin vom Gymnasium Oldenfelde an die Gesamtschule Mümmelmannsberg versetzen lassen, um diejenigen Kinder zu erreichen, die es am schwersten haben. Denn bis heute beeinflusst die soziale Herkunft die Bildungschancen von Kindern. Es ist unsere Aufgabe als Politik und auch als Gesellschaft, das zu ändern. Und ich bin froh, dass es Menschen wie Kirsten Boie gibt, die sich engagieren, politische Diskurse anstoßen, fordern, kritisieren und sich die Leseförderung von Kindern auf die Fahne geschrieben haben. Mit ihren pädagogisch wertvollen Kinderbüchern erreicht sie schon die kleinsten Erstleserinnen und Erstleser und trägt dazu bei, dass Kinder zu begeisterten Bücherwürmern werden. Und das ist wichtig. Indem Kinder an Bücher herangeführt werden, wird der Grundstein zur Vermittlung der entscheidenden Schlüsselkompetenz für Teilhabe und ein selbstbestimmtes Leben gelegt – und zwar das Lesen. Heute kann Hamburg eine Vielzahl von Kinderbuchverlagen und Kinderbuchautoren vorweisen. Hamburg ist aber nicht nur deswegen Hauptstadt der Kinderliteratur. Hamburg ist Kinderliteraturhauptstadt, weil es Menschen wie Kirsten Boie gibt, die sich unermüdlich für die Leseförderung bei Kindern engagieren. Menschen wie Kirsten Boie machen unsere Stadt besonders.“

Neuste Artikel

Koalitionsverhandlungen werden erneut verschoben

Gesundheit

Corona Soforthilfe: Hamburg übernimmt Verantwortung!

Hamburger Rathaus, Außenansicht

Bürgerschaft

Konstituierende Sitzung der Bürgerschaft: Wir werden die Krise gemeinsam meistern

Ähnliche Artikel