Innenpolitik

Einsatz für den Stadtpark – Rot-Grün fördert die Renovierung des Sierichschen Forsthauses

Der Stadtparkverein ist ein wichtiges Zentrum des freiwilligen Engagements für den Hamburger Stadtpark und macht sich in vielerlei Hinsicht für den Erholungsort verdient. Sitz des Vereins ist das denkmalgeschützte Sierichsche Forsthaus, das der Renovierung bedarf. Um die laufenden Sanierungsarbeiten zu unterstützen, stellen die Regierungsfraktionen von SPD und Grünen finanzielle Mittel in Höhe von bis zu 78.000 Euro aus dem Sanierungsfonds Hamburg 2030 bereit (siehe Anlage). Über den gemeinsamen Antrag wird in der heutigen Bürgerschaftssitzung entschieden.

Dazu Sina Imhof, innenpolitische Sprecherin der Grünen Fraktion Hamburg und Wahlkreisabgeordnete für Eppendorf-Winterhude: „Der Stadtpark ist eine der schönsten Grünanlagen und Naherholungsgebiete, die wir in Hamburg haben. Er ist wichtiger Anlaufpunkt in Hamburg-Nord sowie Sportplatz, Erholungs- und Erinnerungsort – eben ein Park für Alle. Der Stadtparkverein spielt dabei eine wichtige Rolle: Er belebt das grüne Garten- und Kulturdenkmal im Herzen unserer Stadt, etwa mit historischen Rundgängen oder Mitmach- und Beteiligungsprojekten wie ‚Ökologie im Stadtpark‘. Das Vereinshaus ist wichtiges Zentrum der Begegnung und des Austauschs. Hier spielt sich die ganze Vielfalt des Stadtparks unter einem Dach ab. Damit das auch in Zukunft so bleibt, ist eine Renovierung nötig: Der Kellerbereich muss trockengelegt und mit einer Wärmedämmung versehen werden. Der Verein geht die Sanierungsarbeiten aktuell erfolgreich an. Wir wollen nun unseren Beitrag dafür leisten und die bislang allein durch den Verein getragene Sanierung mit zusätzlichen Mitteln unterstützen. Ich freue mich, dass wir mit unserem Antrag nun insgesamt bis zu 78.000 Euro für die erfolgreiche Sanierung des Sierichschen Forsthauses bereitstellen können.“

Dazu Urs Tabbert, justizpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion Hamburg und Bürgerschaftsabgeordneter aus Winterhude: „Der Hamburger Stadtpark bietet Erholung und Naturerlebnis für die ganze Stadtgesellschaft – und das seit über 100 Jahren. Neben Ruhe, Sport und Entspannung finden sich hier auch viele andere Aktivitäten, die allein oder gemeinsam mit Freunden und Familie erlebt werden können. Der Stadtparkverein hat mit seinen verschiedenen Gemeinschaftsprojekten und historischen Rundgängen daran großen Anteil. Sitz des Vereins ist seit 2011 das in die Jahre gekommene Sierichsche Forsthaus, das als Ort der Begegnung, Informations- und Dokumentationszentrum dient. Damit das Forsthaus auch weiterhin so vielfältig genutzt werden kann, muss dringend der Kellerbereich saniert und mit einer Wärmedämmung ausgestattet werden. Diese Bauarbeiten wollen wir gerne mit bis zu 78.000 Euro aus dem Sanierungsfonds Hamburg 2030 unterstützen.“

Neuste Artikel

Drogenpolitik

Bundestag verabschiedet Cannabis-Gesetz – Zamory: „Ein bedeutender Meilenstein in der Drogen- und Suchtpolitik“

Mobilitätswende

Neue Fahrradgaragen am Hauptbahnhof – Domm: „Schlüssel zu guter Kombi aus Zug & Rad“

Fraktionsvorstand

„Haus im Park“ Bergedorf – Rot-Grün sichert Erhalt durch umfangreiche energetische Sanierung

Ähnliche Artikel