Kultur

Mehr Schutz für Schönheit und Exoten: Neuer Zaun für Loki-Schmidt-Garten

Der Zaun des Loki-Schmidt-Gartens ist in die Jahre gekommen und an vielen Stellen undicht. Damit der Garten trotzdem weiterhin ein Anziehungspunkt für alle Hamburgerinnen und Hamburger bleiben kann, setzen sich die Regierungsfraktionen von SPD und Grünen dafür ein, dass die Umzäunung erneuert wird. Dafür stehen insgesamt 200.000 Euro aus dem Sanierungsfond der Hamburgischen Bürgerschaft zur Verfügung.

Dazu René Gögge, kulturpolitischer Sprecher der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Der Loki-Schmidt-Garten ist eine kleine Perle inmitten der Stadt und bietet die Möglichkeit, Pflanzen aus vier Kontinenten zu bestaunen. Wir wollen nun mithilfe des Sanierungsfonds die in die Jahre gekommene schützende Zaunanlage für die Natur erneuern, damit der Loki-Schmidt-Garten auch weiterhin in seiner vollen Pracht dem Andenken seiner Namensgeberin gerecht wird.“

Dazu Monika Schaal, umweltpolitische Sprecherin der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Der Loki-Schmidt-Garten ist ein bedeutendes Zentrum der Pflanzenvielfalt. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Uni Hamburg finden hier optimale Bedingungen für ihr Studium vor. 540.000 Besuche pro Jahr sprechen ebenfalls eine deutliche Sprache und zeigen, dass die Hamburgerinnen und Hamburger ihre Freude am Botanischen Garten haben. Mit der Installation eines neuen Geländezauns beugen wir Vandalismus vor und sorgen dafür, dass diese Freude auch in Zukunft erhalten bleibt.“

Neuste Artikel

Gesundheit Verbraucherschutz

Mehrwegbehälter beim Lebensmitteleinkauf: Weniger Wegwerfplastik im Einkaufskorb

Luftaufnahme der Hamburger Innenstadt

Stadtentwicklung

Die Innenstadt als Hamburgs Visitenkarte lebendig und nachhaltig gestalten

Gleichstellung Kultur

Kultur ohne Barrieren: Rot-Grün modernisiert monsun.theater

Ähnliche Artikel