Kultur

Zum Jubiläum: Sanierung des Thalia-Theaters

Das Thalia-Theater feiert im November seinen 175. Geburtstag. Auf Initiative der rot-grünen Regierungskoalition unterstützt die Hamburgische Bürgerschaft daher die denkmalgerechte Sanierung des Thalia Theaters mit 400.000 Euro. Die insgesamt 1,2 Millionen Euro umfassende Sanierung des Vorderhauses soll in der kommenden Sommerpause über die Bühne gehen.

Dazu René Gögge, kulturpolitischer Sprecher der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Das Thalia-Theater wird am 9. November stolze 175 Jahre alt. Zum Geburtstag dieser verdienstreichen und wichtigen Kulturstätte kann es von der Stadt nicht nur gute Worte und einen feuchten Händedruck geben. Wir unterstützen das Vorhaben, den Originalzustand des Hauses nach den Plänen des berühmten Architekten Kallmorgen wieder herzustellen. Dabei ist dies nicht nur ein Geburtstagsgeschenk ans Haus, sondern es kommt auch ganz direkt dem Kulturerlebnis der Besucherinnen und Besucher zugute.“

Dazu Isabella Vértes-Schütter, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Das Thalia Theater wird im Herbst seinen 175. Geburtstag feiern. Zum Jubiläum soll das Theater nun in seinem alten Glanz erstrahlen. Deshalb unterstützen wir das umfangreiche Sanierungsprojekt. Es freut mich besonders, dass die Erneuerung sich am historischen Vorbild orientiert – die Sanierung ist auch denkmalpflegerisch von besonderer Bedeutung. Wir danken der Reemtsma-Stiftung und der Körber-Stiftung für ihr großzügiges Engagement.“

 

Neuste Artikel

Verkehr

Erster serienreifer Elektrobus für die Hamburger Hochbahn: Auf dem Weg zur grünen Busflotte

Hamburger Rathaus, Außenansicht

Energie

Fernwärmerückkauf: Hamburg setzt Standards beim Klimaschutz

Stadtentwicklung

Aktuelle Stunde zum Vorkaufsrecht: Starkes Signal gegen Spekulanten

Ähnliche Artikel