Umwelt

Bestandsgarantie für Stadtnatur, Sparr: „Gute Nachrichten für Hamburgs Grün“

Hamburgs grüne Flächen sollen auch weiterhin erhalten bleiben. Dafür hat der Senat heute konkrete Maßnahmen beschlossen, für die 17,5 Millionen Euro im Jahr zur Verfügung stehen. Unter anderem soll es zehn weitere Naturschutz-Ranger, einen Grünkoordinator und neue Stellen für Grünmanager in den Bezirken geben.

Dazu Ulrike Sparr, umweltpolitische Sprecherin der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Mit den konkreten Maßnahmen können wir Hamburgs Stadtnatur nicht nur dauerhaft sichern, sondern auch erweitern. Dabei setzen wir nicht nur auf Parks, sondern auch auf den Biotopverbund und auf Natur- und Landschaftsschutzgebiete. Bald hat Hamburg die 10-Prozent-Marke geknackt und den deutschlandweit größten Anteil seiner Landesfläche unter Naturschutz gestellt. Dafür nehmen wir viel Geld in die Hand: Mit 17,5 Millionen Euro finanzieren wir eine bessere Pflege unserer Stadtnatur und schaffen die erforderlichen Stellen. Neu ist, dass jetzt die Inanspruchnahme von Landschaftsschutzgebieten für Bauvorhaben innerhalb des Ring 2 so gut wie ausgeschlossen ist. Ich freue mich, dass die Einigung zwischen den Regierungsfraktionen und der Volksinitiative ‚Hamburgs Grün erhalten‘ so zügig umgesetzt wurde! In Sachen Natur- und Umweltschutz gilt es keine Zeit zu verlieren!“

Neuste Artikel

Frauen

Gegen Gewalt an Frauen: Gute Nachricht für den Opferschutz

Bildung

Psychische Gesundheit junger Menschen: Den Schulen endlich Handlungsfelder eröffnet

Rückansicht mehrerer Radfahrer, die bei Sonnenuntergang auf der Straße fahren

Fahrradstadt

Radverkehrs-Investitionen 2011-2019: Mittel verdreifacht unter Grüner Regierungsbeteiligung

Ähnliche Artikel