PlanWerkstatt2030

PLAN Werkstatt 2030 – Die Wirtschaftssessions

In unserem Programmprozess Planwerkstatt 2030 geht es mit großen Schritten voran: Wir laden euch am 21. Januar zur parteiinternen PLAN Werkstatt – Die Wirtschaftssessions ein!

Ergreift die Chance, kommt vorbei, bringt euch ein und diskutiert mit!

Wann: 21.01.2023, 13-17:30 Uhr

Wo: Medienschule Wandsbek, Eulenkamp 46, 22049 Hamburg

Es handelt sich um eine interne Veranstaltung für Mitglieder.

Hier geht es zum Anmeldeformular

 

Stark und sichtbar – Grüne Wirtschaftskompetenz für Hamburg

Wir GRÜNE sind eine starke politische Kraft mit vielfältigen Kompetenzen. Ein starkes wirtschaftspolitisches Profil, das die Notwendigkeit der ökologisch-sozialen Transformation in den Mittelpunkt rückt, ist unerlässlich, wenn wir in Hamburg die nächste Bürgerschaftswahl gewinnen wollen.

In 6 unterschiedlichen Sessions wollen wir deshalb mit euch und tollen Gästen die zukunftsentscheidenden Hamburger Wirtschaftsthemen von Transformation bis Fachkräftemangel bewegen.

Mit dabei sind:

  • Katharina Fegebank (Zweite Bürgermeisterin sowie Senatorin für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke)
  • Katharina Beck (Hamburger Bundestagsabgeordnete, finanzpolitische Sprecherin)
  • Anna Gallina (Senatorin für Justiz und Verbraucherschutz)
  • Dominik Lorenzen (Fraktionsvorsitzender Grüne Bürgerschaftsfraktion)
  • Miriam Putz (Sprecherin der Grünen Bürgerschaftsfraktion für Wirtschaft, Tourismus und Hafen)
  • Filiz Demirel (Sprecherin der Grünen Bürgerschaftsfraktion für Arbeitsmarkt, Migration und Antidiskriminierung)
  • Die Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Finanzen
  • Die Landesarbeitsgemeinschaft Energie

…und viele andere Grüne Expert*innen und Gäste.

Wir freuen uns auf einen intensiven Austausch und innovative Konzepte

Kinderbetreuung: Wir bieten bei Bedarf eine tolle Kinderbetreuung vor Ort durch die Falkenflitzer an! Bitte meldet euren Bedarf an einer Kinderbetreuung (Anzahl und Alter der Kinder nicht vergessen) verbindlich bis 9. Januar im Anmeldeformular an.

Programm:

Ablauf

13:00 – 13:15 Begrüßung

13:15 Uhr – 14:45 Uhr Session 1,2 und 3

1. Transformation und Dekarbonisierung der Hamburger Industrie
2. Zukunft der Wirtschaft: Wie sieht eine prosperierende Zukunft der Metropolregion Hamburg aus?
3.Fachkräftemangel und seine dramatischen Folgen – was müssen wir ändern?

14:45 – 15:15 Uhr Persönlicher Austausch bei Kaffee und Kuchen

15:15 – 16:45 Uhr Session 4,5 und 6

4. Kommunalwirtschaft als Instrument zur Transformation
5. Wie gelingt der Innovationshafen 2040?
6. Fachkräftemangel – Wie erhöhen wir die Erwerbstätigkeit von Frauen, Menschen mit Migrationsgeschichte und älteren Menschen?

Kurze Pause

16:45 – 17:30 Uhr Abschluss Plenum

—> Blitzlichtrunde: Präsentation der Kernthesen aus den Panels

Die einzelnen Sessions

Ihr habt die Möglichkeit euch vor und nach der Pause an jeweils einer Session zu beteiligen. Mit einer Anmeldung sichert ihr euch die Teilnahme und erleichtert uns das passende Format für die passende Gruppengröße auszuwählen!

1. Transformationsprojekte der Hamburger Industrie

Die Hamburger Industrie ist für einen relevanten Teil der Hamburger Wertschöpfung und gleichzeitig auch für einen wesentlichen Teil der CO2-Emissionen verantwortlich. Sie trifft also eine besondere Verantwortung in einer erfolgreichen Transformation der Hamburger Wirtschaft hin zu Klimaneutralität. Auf dem Panel soll daher darüber diskutiert werden, wie die Industrie dieser Verantwortung ge

recht werden kann, welche konkreten Projekte potentiell bereits angestoßen wurden, welches die großen Herausforderungen dabei sind, und was die Aufgaben der Politik in diesem Kontext sind, um die Dekarbonisierung nicht nur zu begleiten, sondern auch einzufordern.

Mit:

  • Herbert Leonhart (Geschäftsführer Maleco Farbwerke)
  • Sebastian Jancke (Geschäftsführer Gebrüder Jancke)
  • Johannes Müller (MdHB, Sprecher für Energiepolitik, Innovation und StartUps)
  • Jens Kerstan (Senator für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft)
  • Dr. Julia Metz, Leiterin Agora Industrie

2. Zukunft der Wirtschaft: Wie sieht eine prosperierende Zukunft der Metropolregion Hamburg aus?

Wie sieht eine prosperierende Zukunft der Metropolregion Hamburg aus? Was sind die zukunftsrelevanten Branchen oder Technologien? Und noch viel wichtiger: welche Rahmenbedingungen braucht es, um diese Zukunft erfolgreich in Hamburg umzusetzen? Dazu wollen wir mit Expert*innen aus den Bereichen Finanzen, Recht/Bürokratie und Wissen – u. a. mit Katharina Fegebank, unser Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung – sowie mit unseren Grünen Mitgliedern ins Gespräch kommen. Durch einen Mix aus interaktiver Gruppenarbeit und interdisziplinär besetztem Panel wollen wir konzeptionelle Vorschläge für die Verbesserung der Rahmenbedingungen erarbeiten und diese kritisch diskutieren.

Mit:

  • Katharina Fegebank (Zweite Bürgermeisterin sowie Senatorin für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke)
  • Katharina Beck (Hamburger Bundestagsabgeordnete, finanzpolitische Sprecherin)
  • Christian Schad (Planet A Ventures)

3. Fachkräftemangel und seine dramatischen Folgen – was müssen wir ändern?

Wir wollen uns unter anderem damit beschäftigen, wieso gerade überall Arbeitskräfte fehlen, in welchen Bereichen das besonders gefährlich für das Funktionieren unseres Gemeinwesens ist und wo infolgedessen Prioritäten gesetzt werden müssen. Können wir mit der richtigen Politik ausreichend neues, qualifiziertes Personal finden oder müssen wir auch unsere Strategien vor dem Hintergrund des demographischen Wandelns diversifizieren? Gerne wollen wie die Perspektiven insbesondere von jungen Arbeitnehmer*innen, der Wissenschaft und der Seite der Arbeitgeber*innen zusammenbringen.

Mit:

  • Anna Gallina (Senatorin für Justiz und Verbraucherschutz)
  • Wiebke Oetken (DGB Jugend Nord)
  • Anna Heidenreich & Michaela Beck (Leitung Geschäftsbereich Fachkräfte und lebenswerte Metropole, Handelskammer)

4. Kommunalwirtschaft als Instrument zur Transformation

Wie kann Kommunalwirtschaft Innovationen vorantreiben und somit zur Dekarbonisierung der Industrie beitragen? In dieser Session wollen wir den Ausbau erneuerbarer Energien in Form von Geothermie, PV-Pflicht, Windkraft, Wasserstoffwirtschaft auf kommunaler Ebene diskutieren.

Mit:

  • Jens Kerstan (Senator für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft)
  • Kirsten Fust (Geschäftsführerin Hamburger Energiewerke)
  • Dr. Matthias Sandrock (Hamburg Institut)

5. Wie gelingt der Innovationshafen 2040?

Im Mittelpunkt des Podiums steht die Frage nach der Innovationskraft des Hamburger Hafens. Wir möchten gemeinsam diskutieren, welche Perspektiven sich für den Port of Hamburg auf dem Weg zu einem wirtschaftlich erfolgreichen, nachhaltig arbeitenden und klimaneutralen Hafen ergeben und welchen Beitrag (grüne) Politik dafür leisten muss. Zweifelsohne ist der Hafen für Hamburg Identitätspunkt und das wirtschaftliche Rückgrat. Für die Region wie auch für große Teile Europas ist der Hafen eine wichtige Drehscheibe der Logistik und des Warenumschlags. Zu Recht steht der Hafen immer wieder mit verschiedensten Themen im Fokus der Öffentlichkeit und Politik: Elbvertiefung, Sedimentverbringung, Marktverschiebungen, wirtschaftliche Beteiligungen, Hafen-Kooperationen, Lieferketten-Schwierigkeiten und nicht zuletzt vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Energiekrise und ihrer Folgen für die Industrie.

Die Aufgabe der Politik ist es, jetzt die Voraussetzungen zu schaffen, den Hafen zum Dreh-und Angelpunkt der sozial-ökologischen Transformation in Hamburg und darüber hinaus werden zu lassen. Wir wollen daher diskutieren, was wir tun müssen, um die Innovationskraft des Hafens freizusetzen und dabei ökologische Rahmenbedingungen zu achten, Flora & Fauna zu schützen, Wertschöpfung und Arbeitsplätze zu erhalten und uns mit veränderten internationalen Marktbedingungen auseinanderzusetzen.

Mit:

  • Dr. Miriam Putz (MdHB, Hafen- und wirtschaftspolitische Sprecherin Fraktion GRÜNE
  • Johannes Scharr (Referent für Wirtschaft & Hafen-, Flughafen- und Tourismuspolitik Grüne Bürgerschaftsfraktion, Beisitzer Kreisvorstand Eimsbüttel)
  • Ingo Schreep (Sprecher LAG Wirtschaft & Finanzen, UAG Hafen)
  • Sönke Diesner (Schifffahrtsexperte und Referent Verkehrspolitik des NABU Hamburg)
  • Lucienne Damm (TUI Cruises)
  • Tino Klemm (HPA)

6. Fachkräftemangel – Wie erhöhen wir die Erwerbstätigkeit von Frauen, Menschen mit Migrationsgeschichte und älteren Menschen?

Wir wollen uns unter anderem damit beschäftigen, wie wir insbesondere bei den Gruppen der erwerbslosen oder nur in Teilzeit erwerbstätigen Frauen, Migrant*innen und Menschen mit Migrationshintergrund sowie bei Langzeitarbeitslosen und älteren Menschen kurz- und langfristig Potentiale für den Arbeitsmarkt aktivieren können. Schaffen wir es mit Hilfe der Ausweitung der Erwerbstätigenquote und vor dem Hintergrund des demographischen Wandelns in den nächsten Jahren die unzähligen freiwerdenden Stellen zu besetzen? Welche Anreize kann die Politik für die genannten Gruppen schaffen, welche Hindernisse müssen abgebaut werden? Gerne wollen wie die Perspektiven insbesondere von gewerkschaftlicher Seite, der Perspektive der Weiterbildung/Anerkennung und der Seite der Arbeitsvermittlung zusammenbringen.

Mit:

  • Katharina Fegebank (Zweite Bürgermeisterin sowie Senatorin für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke)
  • Filiz Demirel (Sprecherin der Grünen Bürgerschaftsfraktion für Arbeitsmarkt, Migration und Antidiskriminierung)
  • Sandra Goldschmidt (Stellvertretende Landesbezirksleiterin ver.di)
  • Dirk Heyden (Geschäftsführer Jobcenter Hamburg)
  • Rahela Abdullah (Leiterin des IQ-Projektes „Zentrale Anlaufstelle Anerkennung“)
  • Lena Thombansen (Abteilungsleitung Fairer Arbeitsmarkt, Arbeit & Leben)

Neuste Artikel

Fraktionsvorstand

Aktuelle Stunde zum neuen Wohngeld – Lorenzen: „Rot-Grün steht für gerechte Wohnungspolitik“

Wohnen

Wohnraumförderung 2023/2024 – Duge: „Das ist ein großer und grüner Schritt!“

Fraktionsvorstand

274.000 Euro für Sanierung – Rot-Grün sichert Erhalt des Naturbades Altengamme  

Ähnliche Artikel