Energie

Zukunftstaxi: „Wir bringen grüne Mobilität auf Hamburgs Straßen“

Der Senat hat heute das Konzept „Zukunftstaxi“ zur Förderung elektrischer Antriebe im Taxigewerbe vorgestellt. Ziel ist die schrittweise Umstellung auf klimafreundliche Antriebstechnologien im Taxigewerbe. Das Konzept verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz und wurde mit Akteur*innen der Taxibranche entwickelt. Besonders hervorzuheben sind auch die inklusiven Aspekte des Konzeptes: So werden Taxis, die Vorrichtungen für mobilitätseingeschränkte Menschen anbieten, in besonderem Maße gefördert. Die Grüne Bürgerschaftsfraktion begrüßt diese Maßnahme als wichtigen Schritt auf dem Weg zu einem emissionsfreien und inklusiven Straßenverkehr.

Dazu Johannes Müller, Fachsprecher für Energiepolitik, Innovation und Startups der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Pro Jahr legen Taxis in Hamburg über 60.000 Kilometer im städtischen Gebiet zurück. Daher bieten elektrische Taxis einen großen Hebel, um den Verkehrssektor schnell klimafreundlicher zu gestalten. Wir wollen es schaffen, dass bis zum ITS-Weltkongress im Oktober 2021 mindestens 100 E-Taxis auf Hamburgs Straßen gebracht sind und mittelfristig die komplette Flotte elektrifiziert ist. Neben der Umstellung auf elektrische Antriebe ist der Ausbau der Ladeinfrastruktur, insbesondere von Schnellladestationen, entscheidend, um den bereits eingeleiteten Wandel hin zu einem klimafreundlichen Straßenverkehr nicht auszubremsen. Wir bringen grüne Mobilität auf Hamburgs Straßen. Und wir sorgen für mehr Inklusion. Bislang gibt es nur wenige Taxis in Hamburg, die zum Beispiel problemlos Rollstuhlfahrer*innen befördern können. Mit dem Konzept ‚Zukunftstaxi‘ wird sich dies ändern. Das Motto lautet: Höhere Förderung durch den Einbau entsprechender Vorrichtungen für mobilitätseingeschränkte Menschen.

Durch die frühzeitige Einbindung der Taxiverbände, Taxivermittler*innen und einer Vielzahl an Taxiunternehmen wurde die Voraussetzung für eine schnelle und effektive Umsetzung des Konzepts geschaffen. Neben den Akteur*innen der Taxibranche sind auch andere Fahrdienstanbieter*innen wie beispielsweise MOIA in das Konzept eingebunden, um ein ganzheitliches Angebot mit emissionsfreien Fahrdienstleistungen anzubieten.”

Hintergrund:

Die Mobilitätswende ist inzwischen fester Bestandteil der Hamburgischen Verkehrspolitik. Im Oktober 2021 findet mit dem ITS Weltkongress der weltweit größte Kongress zum Thema Intelligente Verkehrssysteme und Services statt. Hamburg wird sich dann als Ort der mobilen Zukunft präsentieren, zu der auch nachhaltige Mobilität gehört. Es wäre ein besonderer Ausweis, wenn anlässlich dieses Kongresses eine wesentlich vergrößerte E-Taxi-Flotte die Besucher*innen aus aller Welt durch die Stadt befördern könnte. Darüber hinaus sollen die Potenziale des Hamburger Taxigewerbes genutzt, die Wettbewerbsfähigkeit gestärkt und die Verzahnung mit den öffentlichen Verkehrsangeboten ausgebaut werden.

Neuste Artikel

Bauen

Rot-Grün fördert kostenreduziertes Bauen – Maßnahmenpaket und Wettbewerb für Gebäudetyp E

Haushalt

Mehr Investitionen für eine nachhaltige Zukunft – Rot-Grün fordert Reform der Schuldenbremse

Europa

Für die europäische Einheit – Maßnahmen gegen Rechtspopulismus und Nationalismus stärken

Ähnliche Artikel