Bürgerschaft

Mehr Stadtgrün in der HafenCity: Rot-Grün initiiert Stadtteildialog

Im Rahmen eines Bürgerdialogs sollen in der urban geprägten HafenCity weitere Räume ermittelt werden, die in Form von Hochbeeten, Grün- und Gartenanlagen Platz für mehr Biodiversität bieten. Dies sieht ein gemeinsamer Antrag der rot-grünen Regierungsfraktionen vor, der am 1. Dezember in der Hamburgischen Bürgerschaft beraten wird. Außerdem wollen die Fraktionen prüfen lassen, inwiefern in räumlicher Nähe zum Park Baakenhöft entsprechende Grünbereiche bereitgestellt werden können.

Dazu Ulrike Sparr, umweltpolitische Sprecherin der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Wir spüren die Klimakrise schon jetzt in Hamburg und müssen unsere Stadt weiter darauf vorbereiten. Mehr Grün, gerade in den dichter bebauten Bereichen, ist ein wichtiges Mittel dazu. Richtig gemacht, fördert es die Biodiversität und schafft Lebensraum für Pflanzen, Insekten, Kleintiere und Vögel. Viele Menschen haben das erkannt und fühlen sich wohler, wenn sich ihr eigenes Quartier durch breite Pflanzenvielfalt auszeichnet – und sie diese auch noch mitgestalten können. Es ist daher unsere rot-grüne Verantwortung, dies zu ermöglichen. In der HafenCity gibt es noch viel Potenzial für mehr Grün und mehr Biodiversität. Dass wir in den Regierungsfraktionen dieses Thema voranbringen, freut mich sehr und macht unsere Stadt gesünder.“

Dazu Arne Platzbecker, Abgeordneter der SPD-Bürgerschaftsfraktion für die HafenCity: „Im Gespräch mit Menschen, die in der HafenCity ein zu Hause gefunden haben, spürt man den Stolz auf diesen neuen Hamburger Stadtteil. Direkt an der Elbe ist innerhalb von fast 25 Jahren ein neues urbanes Zentrum entstanden. Das heißt aber nicht, dass die Entwicklung der HafenCity abgeschlossen ist: Wir wollen den Dialog fördern und gemeinsam analysieren, wie sich die Biodiversität weiter stärken und gleichzeitig das Stadtklima verbessern lässt. Gemeinsam mit dem zuständigen Bezirksamt können Räume identifiziert werden, die für neues Stadtgrün in der hafentypischen Umgebung zwischen Land und Wasser besonders geeignet sind. Das Areal um das Baakenhöft könnte solch ein Ort sein. Gleichzeitig können auch viele kleinteilige Maßnahmen, wie die Begrünung von Dächern und Balkonen oder das Anlegen von Hochbeeten, dazu beitragen, die Arten- und Naturvielfalt in der HafenCity insgesamt zu stärken.“

Neuste Artikel

Sport

Weitere Million für den Hamburger Sport – Gemeinsam die Coronakrise meistern

Corona

„Solidarität und Aufklärung statt Verschwörungsideologien“. Bündnisdemonstration / Kundgebung am 15. Januar

Haushalt

Anpassung der Grunderwerbsteuer: Haushalt stärken und Familien mit Kindern entlasten

Ähnliche Artikel