Haushalt

Mittelzuwachs für Personal: Leistungsfähigkeit und Kreativität der KurzFilm Agentur erhalten

Die Regierungsfraktionen von SPD und Grünen unterstützen mit einem Haushaltsantrag die Arbeit der KurzFilm Agentur (KFA), die seit Jahrzehnten die Branche in allen Bereichen mit ihren Netzwerkkenntnissen unterstützt. Zudem betreut die KFA unter anderem auch das beliebte KurzFilm Festival. Mit unserem Antrag wollen wir dieses Engagement mit den nötigen Gehaltsanpassungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fördern und stellen für 2021/22 jährlich 245.000 Euro zusätzlich für Personalmittel zur Verfügung.

Dazu René Gögge, kulturpolitischer Sprecher der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Die KurzFilm Agentur Hamburg sorgt seit bald 30 Jahren dafür, dass unsere Stadt auf diesem Feld ganz vorne mitspielt. Das von ihr veranstaltete und international beachtete KurzFilm Festival Hamburg wird einzig und allein durch sie ermöglicht. Um die Leistungsfähigkeit und Kreativität der Agentur zu erhalten, ist es an der Zeit, für eine Aufstockung der Personalmittel und damit für eine angemessene Bezahlung zu sorgen. Wir zeigen damit die notwendige Wertschätzung für die Kunstform Kurzfilm.“

Dazu Hansjörg Schmidt, medienpolitischer Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Seit rund 30 Jahren ist die KurzFilm Agentur Hamburg ein bedeutender Bestandteil der Hamburger Kurzfilmszene: Sie ist die professionelle Ansprechpartnerin für Filmschaffende und leistet einen herausragenden Beitrag für die Verbreitung des Kurzfilmgenres in der Öffentlichkeit. Relativ niedrige Produktionskosten und das verringerte wirtschaftliche Risiko machen den Kurzfilm insbesondere für junge Filmschaffende zu einem Experimentierfeld. Zahlreiche erfolgreiche Filmgrößen haben ihre Karriere mit Kurzfilmen begonnen, bevor sie auf das Langformat gewechselt sind. Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir mit unserem Haushaltsantrag dazu beitragen können, die dringend erforderlichen Gehaltsanpassungen zur Sicherung der Arbeitsplätze der KFA zu unterstützen.“

Neuste Artikel

Klima

 Aktuelle Stunde zur Lage der Hamburger Wirtschaft: Grüne Innovation mit dem Ziel der Klimaneutralität

Mobilitätswende

Pünktlichkeit im Schienenverkehr: Neues Monitoring für mehr Transparenz

Klima

Bis 2040 klimaneutral: Öffentliche Unternehmen gehen voran bei der Klimaneutralität

Ähnliche Artikel