Fraktionsvorstand

Neue Volksinitiative – Lorenzen: „Ein interessanter Impuls für Politik, Wirtschaft und Stadtgesellschaft“

Ein Bündnis aus Organisationen und Verbänden gab heute die Gründung einer Volksinitiative für Klimaschutz in Hamburg bekannt. Ziel des Vorhabens ist ein „Zukunftsentscheid“, bei dem die Hamburger*innen unter anderem über die Einführung jährlicher Budgets für Sektoremissionen und neue Mechanismen zur Überprüfung der Hamburger Klimaziele abstimmen können. Die Grüne Fraktion erachtet es als elementar, dass trotz der aktuell vielseitigen nationalen und internationalen Herausforderungen weiterhin intensiv in der Öffentlichkeit über die Klimakrise und ihre Eindämmung diskutiert wird.

Dazu Dominik Lorenzen, Vorsitzender der Grünen Fraktion Hamburg: „Guter Klimaschutz funktioniert nur gemeinsam. Daher ist der heutige Anstoß aus der Zivilbevölkerung sehr wichtig. Wir dürfen die Rettung unseres Planten trotz aktueller Herausforderungen nicht aus den Augen verlieren und müssen weiter energisch an der Einhaltung der Klimaziele arbeiten. Mit Blick auf die Forderung des ‚Zukunftsentscheides‘ ist zu sagen: Auch wir Grüne befürworten Transparenz und Verbindlichkeit bei der Erreichung von Klimazielen, kombiniert mit einer umfassenden Sozialverträglichkeit. Nur wenn wir die uns bleibenden Emissionsbudgets konsequent berücksichtigen und das zugleich mit effektiven Maßnahmen hinterlegen, können wir rechtzeitig CO₂-Neutralität erreichen. Für uns in Hamburg bedeutet das, dass alle Teile der Verwaltung zielgerichtet zusammenarbeiten müssen – alle Behörden müssen gleichermaßen mitziehen. Ein verbindlicher Reduktionspfad von Hamburgs Emissionen bedeutet zudem mehr Planbarkeit für unsere Industrie und Unternehmen. Hier gibt das Bündnis ‚Zukunftsentscheid‘ einen interessanten Impuls, der nun in den nächsten Monaten ernsthaft in Politik, Wirtschaft und Stadtgesellschaft diskutiert werden wird.“

Neuste Artikel

Fraktionsvorstand

Entscheidung zum Volksbegehren – Lorenzen: „Netto-Null-Versiegelung ist unser ausdrückliches Ziel“

Öffentliche Unternehmen

Arbeiten für Hamburg – Öffentliche Unternehmen auf gutem Kurs

Verbraucher*innenschutz

EuGH-Urteil zu Bonitäts-Scoring – Kern: „Die Bonität der Verbraucher*innen muss gerecht und umfassend bewertet werden“

Ähnliche Artikel