Praktischer Klimaschutz bedeutet nachhaltige Energiepolitik, denn dort entsteht bislang der Großteil aller Klimagas-Emissionen. Wie wir Strom und Wärme erzeugen und wie wir Energie in Industrie und Verkehr einsetzen, bestimmt, ob wir die Klimakrise aufhalten und die natürlichen Lebensgrundlagen auf diesem Planeten erhalten können. Unser Ziel ist ein vollständig klimaneutraler Umgang mit Energie in allen Sektoren und wir tun alles, um dieses Ziel bis 2035 zu erreichen.

Entscheidend sind dabei die Produktion von Solar- und Windenergie, der Ausbau eines nachhaltigen Fernwärmenetzes, der Einsatz von elektrischen Wärmepumpen sowie die Verknüpfung mit Wärme- und Stromspeichern. Den Verkehr in unserer Stadt wollen wir vollständig elektrifizieren. Die Energiewende gelingt, wenn wir Sektoren koppeln und Energie intelligent dann verbrauchen und einspeichern, wenn sie uns im Überfluss aus Sonne und Wind zur Verfügung steht. Darüber hinaus können wir mit grünem Wasserstoff – dem Champagner der Energiewende – besonders anspruchsvolle Prozesse in der Industrie sowie in Luft- und Schifffahrt dekarbonisieren.

Als Grüne begreifen wir die Energiewende als Chance für die Hamburgische Wirtschaft. Die Wind- und Solarindustrie schaffen viele gut bezahlte Arbeitsplätze, die Landwirtschaft kann durch Agri-Photovoltaik ihre Ertragssituation verbessern und die immer günstiger werdenden erneuerbaren Energien werden zu sinkenden Strompreisen für die Schwerindustrie führen.

Zuständig für dieses Thema: