Wir wollen Hamburg heute und in Zukunft zu einer klimaresilienten Stadt mit hoher Lebensqualität und ökologisch wertvollen Erholungsräumen für Mensch und Natur weiterentwickeln. Mit einer mutigen und konsequenten Umweltpolitik setzen wir uns ein für den Erhalt der Stadtnatur, geschützte Landschaften und Moore, die Steigerung der Biodiversität und ökologische Landwirtschaft. Aber auch der Einsatz für den Gewässerschutz sowie gegen Luftverschmutzung und Lärm stehen ganz oben auf unserer Agenda.

Stadtgrün und Straßenbäume sind Hamburgs Wahrzeichen und grüne Lunge. Bestandsschutz und die Investition in Nach- und Ersatzpflanzungen müssen in einer wachsenden Stadt besondere Priorität genießen!

Im Rahmen einer besseren Kreislaufwirtschaft engagieren wir uns für mehr langlebige und reparierbare Technikprodukte und einen schonenden Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen. Aufgeblähte Verpackungen und Einwegbehälter beim Essenstransport müssen reduziert werden. Auch wenn dies weitgehend von europäischen und Bundesgesetzen abhängt, nutzen wir die vorhandenen Spielräume in Hamburg!

Mit dem Alten Land und den Vier- und Marschlanden besitzt Hamburg die vielfältigste Landwirtschaft Deutschlands. Diese Vielfalt wollen wir erhalten, Hofnachfolgen sichern und den Ökolandbau ausweiten. Dafür entwickeln wir die Agrar- und Ernährungswende weiter, fördern regionale Absatzmärkte und begeistern die Hamburger*innen für gesunde, klimaschonende Lebensmittel aus der Metropolregion – ganz nach dem Motto: “Vom Hof auf den Teller – Vom Teller zum Hof”.

Im Angesicht der Klimakrise und den zu erwartenden Hitzesommern und Dürreperioden ist es zudem von besonderer Bedeutung, langfristige Trinkwasserversorgungsstrategien zu entwickeln und den Grundwasserschutz sicherzustellen.

Im Team und im Austausch mit vielen anderen Menschen machen wir Hamburg als Stadt für alle zum klimaneutralen Leuchtturm!

Zuständig für Umwelt, Natur und Kreislaufwirtschaft:

Zuständig für Agrarpolitik und Wasserwirtschaft: