Beisitzerin Landesvorstand, Miriam Block

Miriam Block

Beisitzerin Landesvorstand und frauenpolitische Sprecherin

Burchardstraße 21
20095 Hamburg


Fon +49 (40) 399 252-0

Politisch aktiv(er) wurde Miriam Block als sie 2010 die Menschenkette gegen Atomkraft mitorganisierte. Seit ihrem Studienbeginn 2011 engagiert sie sich (mit unterschiedlicher Intensität) in vielen Gremien der verfassten Studierendenschaft sowie der akademischen Selbstverwaltung an der Universität Hamburg und gründete zwei Nachhaltigkeitsinitiativen. Sie diskutiert gerne über Visionen, entwickelt Konzepte und ist auf vielen Demonstrationen zu finden. Sie versteht sich als Queerfeministin, Antifaschistin und Aktivistin für eine Nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft.

Bei den GRÜNEN ist Miriam Block im Frühjahr 2015 eingetreten. Sie ist seit Ende 2015 Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft Hochschul- und Wissenschaftspolitik und bereits seit 2012 auf Vorschlag der GRÜNEN Bürgerschaftsfraktion Mitglied der Deputation der Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung (BWFG). Seit Anfang 2017 ist sie (Ersatz-)Delegierte im Bundesfrauenrat und war außerdem bis zu ihrer Wahl in den Landesvorstand Delegierte der GRÜNEN JUGEND Hamburg im Landesausschuss.

Als frauenpolitische Sprecherin und Beisitzerin im Landesvorstand beschäftigt sich Miriam Block insbesondere mit dem Empowerment von Frauen und der Arbeit gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (dabei fokussiert sie vor allem auf übergreifende Aspekte sowie die Arbeit gegen jeden Antisemitismus). Außerdem bewegt sie die Themenkomplexe Partizipation junger Menschen und Hochschul- sowie Wissenschaftspolitik.

Die gebürtige Hamburgerin (Jahrgang 1990) und Wahl-Harburgerin verbringt ihre Zeit außerdem gerne damit Akkordeon zu spielen und sich mit (Umwelt)Psychologie sowie Hochschuldidaktik auseinander zu setzen. Aktuell verwirklicht sie das in ihrem Masterstudium (Psychologie), mehreren Nebenjobs und ihren Ehrenämtern.